Max Bill geboren 1908 in Winterthur; war ein Architekt und vielseitiger Künstler. Bill war mit Vertreter der Zürcher Schule der Konkreten und Nationalrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft. 1936 definierte er in einem Ausstellungskatalog des Kunsthauses Zürich seine Vorstellung von „Konkreter Kunst“ und wurde zu einem ihrer wichtigsten Vertreter in der Zürcher Schule der Konkreten.
Bill schuf zahlreiche Skulpturen und stellte vielfach in Galerien und Museen aus. Er war Teilnehmer der documenta 1 (1955), der documenta II (1959) und der documenta III (1964) in Kassel. Seine erste Ausstellung in den USA fand 1963 in der Galerie von George William Staempfli in Manhattan, New York, statt, Retrospektiven 1968-1969 im Kunsthaus Zürich, 1974 in der Albright-Knox Art Gallery in Buffalo und im Los Angeles County Museum of Art, sowie 1988 im Solomon R. Guggenheim Museum in New York. 1994 verstarb Max Bill in Berlin.

Wikipedia: Max Bill

Logo SZ

Wählen Sie Ihre Sprache

Choose your language

Deutsch English