Klaus Staeck geboren 1938 in Pulsnitz, ist ein deutscher Künstler, Grafikdesigner und Karikaturist. 1965 gründete Staeck den Produzentenverlag „Edition Tangente“ (heute: „Edition Staeck“), die seit Ende der 1960er Jahre auch Auflagenobjekte (Multiples) von international anerkannten Künstlern herausgibt. So von Joseph Beuys, mit dem er seit 1968 zusammenarbeitete, Panamarenko, Dieter Roth, Nam June Paik, Wolf Vostell, Daniel Spoerri, und vielen anderen. 1968 erhielt Staeck seine Zulassung als Rechtsanwalt in Heidelberg und Mannheim.
Klaus Staeck war Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel im Jahr 1972 in der Abteilung Parallele Bildwelten: politische Propaganda. (Er war auch auf der Documenta 6 (1977), der Documenta 7 (1982) und der Documenta 8 im Jahr 1987 als Künstler vertreten.) Bis 2012 konnte Staeck rund 3000 Einzelausstellungen im In- und Ausland präsentieren.
Ab April 2006 bis Mai 2015 war er Präsident der Akademie der Künste in Berlin.

Wikipedia: Klaus Staeck

Logo SZ

Wählen Sie Ihre Sprache

Choose your language

Deutsch English