Michel Parré wurde 1938 in Saint-Denis geboren. Er begann seine künstlerische Ausbildung bei dem in Paris beheimateten russischen Expressionismus Künstler Michel Kikoine. 1970 gründete er mit Henri Cueco, Lucien Fleury, Jean Claude Latil und Gérard Tisserand das Künstlerkollektiv "Les Malassis". Parré starb im am 15. Dezember 1998.

Logo SZ

Wählen Sie Ihre Sprache

Choose your language

Deutsch English