Lowell Nesbitt wurde 1933 in Baltimore geboren. Nach seinem Studium an der Tyler School of Art in Philadelphia ging Nesbitt 1955 nach London, wo er am Royal College of Art Kurse in Glasmalerei und Radierung besuchte. Anfänglich abstrakt malend, wandte er sich 1963 dem Hyper- bzw. Photorealismus zu. Seine bevorzugten, meist als Serie ausgeführten Themen, sind Blumen, Stadtansichten, Atelierräume, Brücken, Häuserfassaden und Architekturdetails. Durch Massstabsveränderungen, Formreduktion, künstlerische Lichteffekte und verunklärende Perspektiven erzielt Nesbitt ein ironisches Abbild der Wirklichkeit. Mit Druckgrafik und Plakaten, die häufig auf den Motiven seiner Gemälde basieren, beschäftigt sich Nesbitt seit 1963.

Wikipedia: Lowell Nesbit

Logo SZ

Wählen Sie Ihre Sprache

Choose your language

Deutsch English