Franz Eggenschwiler

Franz Eggenschwiler geboren 1930 in Solothurn; war ein schweizerischer Künstler.
Von 1955 bis 1971 bildete mit Peter Meier, Konrad Vetter und Robert Wälti die «Berner Arbeitsgemeinschaft». Anfangs schuf er Bilder, Skulpturen und Grafiken. Ab 1967 begann er aus Fundgegenständen und Abfällen Objekte und Schmuck herzustellen. Im Jahr 1972 war er Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel in der Abteilung Individuelle Mythologien. 1973 zog er nach Eriswil im Emmental, wo er bis zu seinem Tod lebte und arbeitete. Von 1981 bis 1995 war er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Wikipedia: Franz Eggenschwiler

Logo SZ

Wählen Sie Ihre Sprache

Choose your language

Deutsch English